Da bin ich also

Da bin ich also und hab mich der Gemeinde von, mehr oder weniger, fröhlichen Bloggern angeschlossen.

Ich denke meine Freunde werden mich jetzt erst recht als 'Emo' bezeichnen ... Seltsam wie sich die Welt in so einfache Kategorien hinenpressen lässt und jeder offenbar damit zufrieden ist.
Man schreibt Gedichte, eröffnet einen Blog und ist mit der Welt als solche unzufrieden und das eigene Leben steht sowieso irgendwo am Abgrund - bereit sich in die nächste, meist komplett falsch berechnete und im Endeffekt gar nich so schlimme Situation zu stürzen - und schon wird man als 'Emo' bezeichnet.
Als ob es so einfach ist jemanden zu klassifizieren ... Ich persönlich kenne Menschen, die sich als 'Gothic' bezeichnen, ohne wirklich schwarz zu tragen. Oder 'HipHopper' die 'normal' durch die gegend laufen und trotz der - und das ist meine Meinung - größtenteils vom Inhalt her und von der Aufmachung sowieso suspekten Musik ganz in ordnung sind. Ich kenn sogar eine, die zieht sich wie ein 'HipHopper' an und hört Tokio Hotel ... nicht das ich das verstehe ... die Jungs haben zwar manchmal ganz nette Texte aber so ganz fallen die dann doch nicht in meinen Musikgeschmack.

Überhaupt ist ein (sehr) großer Teil der Musik, die Momentan auf den Markt kommt so überhaupt nicht mein Fall.
Zu sexistisch, zu laut und eindeutig zu sinnfrei. Wenn wir Frauen so weitermachen sind die Vorteile die wir uns im Laufe der letzten einhundert (oder eher fünfzig) Jahre hart erkämpft haben schneller weg als wir 'Emanzipation' sagen können. wozu haben wir uns unsere Freiheiten erkämpft wenn wir eh wieder auf das 'Wesentliche' (zumindest aus der Sicht des gemeinen Mannes) reduziert werden? Aber vielleicht irre ich mich auch und sehe die Dinge und die Moral heutzutage etwas zu eng (Vielleicht sollt man hier anmerken das ich 19 bin).

Man wird sehen wohin das führt ... und im Endeffekt ist es mir eh egal solange es nicht mich selbst betrifft.

See Ya

Eure EmU
Marie-Luise (Gast) - 18. Apr, 11:03

Dann antworte ich mal...

Ich bin grad zufällig auf deinen Blog gestoßen... musst net alles lesen wende net willst XD~ kannst auch geflissentlich ignorieren~
Also, Frauen haben ja grundsätzlich mal die Aufgabe erotisch und sexy zu sein und gleichzeitig emanzipiert~ Yay~ mach das mal alles gleichzeitig, ohne sich selbst zu verlieren.
Ehrlich gesagt, ich gehöre zu den Weibern die gerne in Jungenklamotten rumlaufen und selber eher auf Frauen stehen, aber ich bewundere teilweise Mädchen in meinem Alter (17~20) die es schaffen sich feminin zu kleiden, toll auszusehen, aber nicht nuttig zu wirken, weil ich denk das ist auch voll die Kunst oder? Ich mein, feminin Aussehen heißt nicht gleich: Kurzer Rocken, Highheels usw. (vor allem bitte nicht als 15-jährige >_<). Aber du hast zuminderst meiner Ansicht nach Recht mit der Aussage das Musik "zu sexistisch, zu laut und zu sinnfrei" ist. Allerdings, war sie das schon immer ;] XD musst nur das mal hören~ war in den Charts anfang der 90er .. ich glaube 91~
http://www.youtube.com/watch?v=_z9McjlJiFs
Das hat ja wohl auch keinen Inhalt xD''' Also ich würd das nicht so auf die Gegenwart fixiert werden.. das Problem is einfach das die gesamte Gesellschaft sich seit Jahrtausenden so entwickelt hat und die "Rollen" nur schwer aufzubrechen sind~ und wird nicht innerhalb von kürzerster Zeit passieren, aber ich find, das was bisher in unseren Breiten erreicht wurde ist schon ganz gut, ich würd mir nur wünschen das gleiche Bezahlung noch einher geht ;] und das man sich nicht mehr über das Aussehen von Bundeskanzlerin Merkel mouquiert, Steinmeier, Stoiber und Co. sind auch net grad die Hübschersten~
Und nur weil n paar Weiber blöd durch die Gegendhüpfen heißt das nicht, dass das alles verloren ist, schließlich repräsententieren sie nur einen kleinen Teil der Bevölkerung, auch wenn sie leider als Vorbilder für viele dienen. Aber wer will schon n Mannsweib im Fernsehen sehen oder so? Zumal sich so jemand dann auch wieder am Patriarchat orientieren würde und das würd auch nix bringen. Also alles für n Arsch xD'

EmuOfDeath - 18. Apr, 17:33

Du hast schon recht aber trotzdem ist das liebste Frauenbild das des hübschen, blond/rot/schwarzhaarigen Blödchens

Jaa ... das könnte lang werden XD

Du hast schon recht. Aber dir Tatsache, dass diese Frauen vor allem als Vorbilder genutzt werden und im Fernsehen auftreten
(Ich mein jetzt die, die die Balance zwischen feminin aussehen und 'Intelligentes' sagen zu können ohne seltsam angesehen zu werden durchaus halten können)
eher selten vorhanden sind und wenn dann auch irgendwie nur auf den Sendern oder in den Zeitschriften (oder allgemein Medien) die nicht von der breiten Masse gelesen werden, ist das Problem das bei mir zu der Meinung führt, das die Emanzipation der Frau eher 'verlangsamt' wird oder irgendwann komplett den Bach runtergeht.

Sicher, ein Großteil der Frauen die nicht in den Medien rumlaufen sondern ganz normale berufe ausüben und quasi 'wie du und ich' sind, kleidet sich schon anders und verhält sich auch so. Aber ich bekomme in meinem Bekanntenkris immer öfter mit, das die 'großen' Sender das allgemeine Bild bestimmen - und das ist nuneinmal das von nett gekleideten, vollbusigen Blödchen, das alles mit sich machen lässt und, ganz das Rudeltier das der Mensch ist, versucht er sich größtenteils dieser Meinung anzupassen.

Ich weiss nicht ob du meinen Standpunkt erkennen kannst ( jaah ich schreib zu lange Sätze ;P) aber im Großen und ganzen lässt er sich wohl so zusammenfassen:

Große Sender = mehr Zuschauer = mehr 'Einheitsmeinung' = größerer Versuch sich anzupassen um nicht aufzufallen und 'anders' zu sein(Man will ja zur breiten Masse gehören, auch wenn mans verleugnet) = Frauen versuchen sich Gylchan(wird die so geschrieben ... ich hab keine Ahnung) oder einer anderen Person (wahlweise Lindsay Lohan oder Paris Hilton ;D ) anzupassen(weil das ja das 'perfekte, moderne und soo coole' Aussehen und sowieso die beste Meinung ist und Individualität ist ja auch Ansichtssache = Man(n) hat was er will und Frau kann zusehen wie sie im Endeffekt klarkommt (Irgendwie kann ich mich nicht ausdrücken ich hoffe du verstehst worauf ich hinaus will)

Folglich ist es also nicht mehr wichtig was 'auf dem Kasten' zu haben um erfolgreich zu sein. Irgendwie gilt wohl das Gleiche auch für Männer ... (man will ja nicht Feministisch rüberkommen ... ' Einheitsbrei', du verstehst? XP)

naja ... was soll man machen XD im Endeffekt sind es eh die Frauen die alles wieder gerade biegen sollen/müssen XD ich muss mich eigentlich gar nicht so aufregen ... Man wird sehen wohin das noch führt

Ich hoffe immernoch das MTV ne Frau einstellt, die so ist wie du sie beschrieben hast "erotisch, sexy und gleichzeitig emanzipiert" wars, glaube ich ... bitte setz noch intelligent dazu und ich gucke vielleicht mal wieder Fern :3

CYA

EmU

Das Leben als solches

Oder die (un)spektakulären Ergüsse eines 'etwas' seltsamen Menschen

Befinden

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Das verflixte erste (Halb-)Jahr
Und da bin ich wieder. Nach einer zugegebenermaßen...
EmuOfDeath - 3. Mrz, 14:11
Mal wieder
Hallo erstmal, ich sollte vielleicht auch hier mal...
EmuOfDeath - 28. Nov, 21:05
Ich lebe noch
Aber wer weiss wie lange oder so. Das Leben ist in...
EmuOfDeath - 23. Jul, 23:59
Scream
Warum schreien wenn doch keiner hinhört? Warum...
EmuOfDeath - 8. Jun, 03:00
Yay
... Meine neuste Obsession sin Röcke XD ... Keine...
EmuOfDeath - 31. Mai, 17:10

Links

Suche

 

Status

Online seit 3044 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Mrz, 14:11

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Gott und die Welt
Zukünftiges
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren