Mal wieder

Hallo erstmal,

ich sollte vielleicht auch hier mal wieder etwas eintragen. Vielleicht etwas das mich in letzter Zeit wirklich aufgeregt hat.
Auch wenn ich in letzter zeit eher Ruhig war und mich nicht so schnell aufgeregt habe.
Wenn es etwas gibt, das ich absolut nicht leiden kann, dann sind das "Falsche" Personen. Menschen,
die mir eine Aussage wie "Du widersprichst dir, also bist du für mich unglaubwürdig" entgegen schmeißen und ein paar Wochen später einen Kommentar alla "Ausnahmsweise meinte ich das mal ernst, das du dich nicht verschlucken und daran ersticken sollst" ablassen - da könnte ich schreien.

Ich hatte besagte Person eigentlich als ganz freundlich eingestuft und die oben geäußerte Kritik ernstgenommen. Man will sich ja bessern.

Als dann an der Fachhochschule, dan der ich studiere, eine Blockwoche stattfand, kamen von ihr und einer anderen Person ständig abwertende Kommentare. Ständig wurde rumgemosert das wir nichts machen würden, das wir wegen der Nichtsnutigkeit die wir an den Tag legen würden definitiv die Credits die für das Blockseminar angesetzt waren nicht bekommen würden etc, etc. Drei Wochen vor der Blockwoche wohlgemerkt. Einer Blockwoche, von der wir wussten, das wir die Credits auch durch bloße, nachgewiesene Anwesenheit bekommen würden. Da sollte so ca. eine Woche Arbeit eigentlich reichen. (Das ist wohlgemerkt nur meine Meinung - wie man an den obengenannten Personen sehen kann, gehen die Meinungen da wohl ziemlich auseinander)
Sowohl die mit mir unter der konstanten Kritik "leidenden" Person als auch Ich waren uns schon der Tatsache bewusst, das es eine Weile in Anspruch nehmen kann ein Rollenspiel zu schreiben und zu korrigieren - aber für ein Rollenspiel das im Endeffekt weniger als 10 Minuten dauern sollte braucht man bei vorgegebenem Thema eigentlich nicht mehr als ein oder zwei Nachmittage.
Oben genannte Personen hatten freundlicherweise das gesamte Buch das wir als Hilfsmittel zu unserem Thema gestellt worden war durchgearbeitet ( Unter weiterer Kritik an uns versteht sich, und mit weiteren nicht gerade freundlichen E-Mails an uns) und gaben dann den Auftrag, pardon, Befehl an uns den Text zu schreiben (Wir wurden natürlich nicht so richtig dazu gebeten vielleicht das Buch mit durchzuarbeiten, dass was da kam war eher ein Befehl - und ganz ehrlich, wenn jemand mich konstant kritisiert und dann denkt bei mir mit Befehlen landen zu können macht sich bei mir nicht gerade beliebt.
Folge: Ich habe dieses Buch nicht einmal mit meiner Kehrseite betrachtet.
Meine Mitleidende und ich haben uns dann mit den Unterlagen unserer Mitreferenten daran gesetzt ein Rollenspiel auszuarbeiten. Wir haben den beiden die Unterlagen gegeben und wurden prompt für unser Ende kritisiert. "Das geht so nicht, das Ende muss offen sein, so ist das ja sch***" etc pp. Nachdem dann von unserem Original Text nach mehrfacher Überarbeitung vielleicht 1/3 übrig blieb kam dann der "große Tag". Das Referat lief eigentlich ganz gut und der Prof war eigentlich auch ganz zufrieden. Am Ende des Tages kam dann der nette Kommentar von den beiden "War ja doch nicht so schlimm wie ich dachte" mit dem Unterton das man ja doch nicht so 'nen Stress hätte schieben müssen. Am darauffolgenden Tag kam dann der Oben genannte Kommentar nachdem ich aus der Packung Apfelsaft getrunken hatte - ohne mich zu verschlucken möchte man wohl annehmen - und auf den Satz "Verschluck dich nicht" mit einem leicht ironischen Unterton geantwortet hatte. Am letzten Tag kamen dann noch ein paar nette Kommentare über dieses und jenes Thema. Als ich mich dann mit einer anderen Person (ferner meine Mitleidende Kumpanin) über das Thema Gewichtsabnahme unterhielt - Ich hab in der letzten Zeit doch ein wenig Gewicht verloren (ca. 10 kg seid ich vor 2 Monaten umgezogen bin, etwas auf das ich eigentlich ganz stolz bin) kam dann auch netterweise der Kommentars "Wenn du abnehmen willst (mit dem netten Unterton "Was du definitiv solltest" <- bösartig wohlgemerkt)) dann solltest du Sport treiben" ... Als wenn ich das nicht wüsste. Ich hab mein Abi im Ernährungsbereich gemacht - etwas das den beiden sehr wohl bekannt sein sollte - und habe dementsprechend, denke ich zumindest, ein wenig mehr Hintergrundwissen als die beiden. Vielleicht sollte ich dazu noch anmerken, dass die beiden selbst so ziemlich an mein Kaliber rankommen - wenn nicht sogar ein wenig dicker sind als ich wenn man das Größe:Gewicht Verhältnis betrachtet. Und soweit ich das mitbekommen habe, nichts dagegen tun.

Resultat: Obwohl ich anfangs dachte, das man mit den beiden vielleicht eine Freundschaft aufbauen könnte denke ich mir inzwischen das ich mich doch besser von den beiden distanzieren sollte. Konstant beleidigt will ich dann doch nicht werden. Vor allem weil mehrmals durchgesickert ist, das die beiden sich wohl nicht-so-nette E-Mails über uns geschrieben haben (Hey, wenn die eine auf dich zukommt und dich fragt ob du böse auf sie bist weil die letzte E-Mail an die andere Person ja nicht so freundlich war ist das ziemlich offensichtlich. Bemerkt wurde der Fehler offenbar nicht - woher soll ich denn bitte wissen was die beiden sich schreiben? Hellsehen kann ich leider nicht - und Gedanken kann ich auch keine lesen, sorry)

Bessern will ich mich trotzdem noch - warum sollte man eine unter Umständen durchaus ernst gemeinte Kritik auch ungenutzt lassen. Daran kann mich auch kein Miniaturzickenkrieg hindern.

Naja, was passiert ist ist passiert - und außer den Dingen die man aus solchen Situationen lernen soll, sollte Ich die ganze Sache wohl doch besser ruhen lassen.

Fehlt wohl nur noch das Obligatorische Gedicht:




Mondnacht

Es war, als hätt der Himmel
Die Erde still geküsst,
Daß sie im Blütenschimmer
Von ihm nun träumen müsst.

Die Luft ging durch die Felder,
Die Ähren wogen sacht,
Es rauschten leis die Wälder
So sternklar war die Nacht

Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus,
Flog durch die stillen Lande
Als flöge sie nach Haus

- J. von Eichendorff -

Das Leben als solches

Oder die (un)spektakulären Ergüsse eines 'etwas' seltsamen Menschen

Befinden

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Das verflixte erste (Halb-)Jahr
Und da bin ich wieder. Nach einer zugegebenermaßen...
EmuOfDeath - 3. Mrz, 14:11
Mal wieder
Hallo erstmal, ich sollte vielleicht auch hier mal...
EmuOfDeath - 28. Nov, 21:05
Ich lebe noch
Aber wer weiss wie lange oder so. Das Leben ist in...
EmuOfDeath - 23. Jul, 23:59
Scream
Warum schreien wenn doch keiner hinhört? Warum...
EmuOfDeath - 8. Jun, 03:00
Yay
... Meine neuste Obsession sin Röcke XD ... Keine...
EmuOfDeath - 31. Mai, 17:10

Links

Suche

 

Status

Online seit 3044 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Mrz, 14:11

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Gott und die Welt
Zukünftiges
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren